PERfourMER MKII

quad analog synthesizer

Die VERMONA-Formel für das Höchstmaß an Klangvielfalt: Synthesizer x 4 = mehr als nur vier Synthesizer!

Tatsächlich besteht der PERfourMER MKII aus vier vollwertigen monophonen Analogsynthesizern (Synthesizerkanälen), die Du beliebig miteinander kombinieren kannst, um außergewöhnliche aber auch klassische Klangfarben zu formen.

Der Synthesizerkanal

Der analoge Oszillator mit fünf Wellenformen sowie der Rauschgenerator erzeugen das Ausgangsmaterial, das anschließend das musikalische 24-dB-Tiefpassfilter mit regelbarer Resonanz durchläuft, bevor es schließlich durch dem diskret aufgebauten VCA in der Lautstärke geformt wird. Modulationsquellen sind der umfangreich synchronsisierbare LFO und der Hüllkurvengenerator mit den Regelmöglichkeiten Attack, Decay, Sustain und Release. Allein damit kannst Du mühelos ein weitreichendes Spektrum unterschiedlichster Klänge höchster Güte kreieren … um es dir auf dieser Klangreise möglichst leicht zu machen, gibt es im PERfourMER MKII für jede Funktion einen eigenen Regler!

Die Kombination macht den Unterschied

Sein wahres Potential zeigt der PERfourMER MKII, wenn Du mehrere Synthesizerkanäle miteinander kombinierst: ob mit gegenseitiger Frequenzmodulation oder Synchronisation, dem PLAYMODE oder am besten gleich alles zusammen. Die Möglichkeiten sind endlos und Du entscheidest, ob Du den PERfourMER MKII lieber als vierstimmigen Synthesizer oder als Orchester aus Einzelinstrumenten nutzen möchtest.

Digitale oder analoge Kontrolle

Der PERfourMER MKII ist standardmäßig mit einem MIDI-Interface ausgestattet. Du bevorzugst einen analogen Sequenzer mit CV- und Gate-Ausgängen? Kein Problem, optional rüsten wir Deinen PERfourMER MKII ab Werk mit den entsprechenden Eingängen aus.

Ein Instrument für die Ewigkeit

Jeder PERfourMER MKII wird in Handarbeit in unserer Elektroakustischen Manufaktur in Erlbach gefertigt, eingestellt, geprüft und verpackt: Nur so werden wir unseren hohen Qualitätsansprüchen gerecht und können Dir ein zuverlässiges Instrument in die Hand geben.

Synthesizerkanal
  • ein analoger Oszillator mit Sinus-, Dreieck-, Rechteck- und Sägezahn-Wellenform, Rauschgenerator (weiß) und externer Audioeingang
  • Pulsweitenmodulation von Rechteckwellenform durch LFO und MIDI (Modulationsrad CC#1)
  • ein resonanzfähiges Tiefpassfilter mit 24 dB/Oktave
  • ein LFO mit Sägezahn (fallend), Rechteck, Sinus und Sample & Hold
  • ein ADSR-Hüllkurvengenerator für VCO (Tonhöhe), VCF und VCA
Interaktion von Synthesizerkanälen
  • VCO- und VCF-Frequenzmodulation
  • Oszillatorsynchronisation (Hardsync)
  • Betriebsarten für verbundene Synthesizerkanäle:
    • M1 - monophon
    • M2 - rotierend
    • D1 - duophon, unisono
    • D2 - duophon, rotierend
    • P1, P2 - polyphon
Sonstiges
  • Stromversorgung: integriertes Netzteil (90 V~ bis 240 V~)
  • Abmessungen: Ca. 43,5 cm x 31,5 cm x 11 cm
  • Gewicht: ca. 3,7 kg
  • Rackwinkel im Lieferumfang
Optionales Zubehör:
  • CV/Gate-Eingänge (muß beim Kauf mitbestellt werden - kann nur von Vermona nachgerüstet werden)
  • Holzseitenteile